BFB Inkompetenz in jeder Linie

  • Sie machen eine Anamnese oder eine Analyse des KUNDEN❗


    Warum dies ❓
    Jetzt werden viele unter euch sagen: "Wir kommen nicht aus diesen Branchen" ‼


    JA RICHTIG oder ⁉
    Was ist denn ein Hauttyptest oder ein Dosierungsplan ⁉


    Das ist wie in den Branchen ein SERVICE ❕ Eine DIENSTLEISTUNG ❕


    Betrachtet es so und der KUNDE wird es genau so sehen, weil IHR es dem Kunden vor macht ❕


    Also keine ANGST vor dem KUNDEN ❕


    EURE SOLARIUMLIGA


    Na dann erklär das doch mal einem Mediziner mit der Anamnese! Ganz ehrlich: ich weiß nicht, wo und wie Du Deinen Gesundheitscoach und Deinen Wellness- und Burnouttherapeuten gemacht hast und in wie vielen Stunden, aber das, was Du hier vergleichst, ist wohl völlig daneben! Ärzte und Therapeuten machen Anamnesen, wir machen Hauttypenanalysen und Dosierungspläne: ABER HEY, ALLES NUR DIENSTEISITUNGEN...! Lieber Sonnemo, jetzt werde ich richtig sauer! UND: ich habe keine Angst vor meinen Kunden, denn ich kenne viele von Ihnen UND IHRE ANAMNESE, die ich nicht mal erstellen musste, ebenso lange. DU versuchst hier, eine ganz gefährliche Brücke zu schlagen. Dazu sage ich Dir: WIR SOLLTEN UNSERE GRENZEN, FÄHIGKEITEN UND KUNDEN kennen, denn dann können wir sie sehr gut beraten... Nach einigem Überlegen und Sonnemo: Solariumliga, nein danke - soory TAK!

  • ..Wir sind vielleicht nicht Ärzte oder irgendeine Form von Therapeuten, ABER Sonnenstudobetreiber mit HERZ UND VERSTAND, seit Jahren. DU brauchst uns nicht belehren. Wir bilden uns und unsere MitarbeiterInnen auch ohne Titel weiter. WARUM? Weil es unser Business ist, ganz einfach ...Wir können sogar lesen und informieren uns..WIR sind keine DEPPEN, Sonnemo :cursing: :cursing: :cursing:

  • Du hast So RECHT ! Und GEGEN ÜBER ELEKTRA absolut RICHTIG !! Paula74 absolut RICHTIG !! Ruhig gegen ELEKTRA ! Und das 12 Jahre lang oder WIE !! Verstehe es gut ! Bin voll bei dir !! Zu sagen ... OBEN einfach lesen !!

  • SB ! Hab ich mir doch gedacht ! " Zitat" UND IHRE ANAMNESE, die ich nicht mal erstellen musste !!
    Du machst also kein Hauttyptest und Dosierungsplan ! Gutes Beispiel für SB ! Danke für DIE Brücke ! Deswegen werden Die GESETZTE schärfer ! Es lebe SB !!



  • das wäre der falsche Weg… schon gar nicht zu Solarienbetreiber. Solarienbetreiber sind sehr oft verantwortliche Unternehmer. Sollte sich ein Solarienbetreiber noch nicht zur UVSV ausgerichtet haben, ist die Empfehlung diesen zur Notwendigkeit durch Diskussionen zu überzeugen, aber nicht zu
    „therapieren“ wollen…


    @Sabse_Koelen;


    hat hierzu indirekt- umschreibend die Antwort schon gegeben… „Therapieren wollen, der hat sie nicht mehr alle“


    gleichzeitig offensichtlich ein Solarienbetreiber mit HERZ und VERSTAND. Sehr gut, sehr gut zu Diskussionen, sehr gut im Ausdruck auch dann, wenn was zum Thema darneben geht. Vielen Dank zur konstruktiven Kritik und sehr fairen Diskussionen. Einfach anerkennend.


    Solarienbetreiber mit HERZ und VERSTAND. Davon gibt es sehr viele, von Paula74; angefangen bis sunshower; und auch sehr viele nichtbenannten Solarienbetreiber. Jeder ist eine Persönlichkeit auch dann, wenn man mal anderer Meinung zu sein scheint. Wird anerkannt ist geachtet. Denn jeder ist ein Unternehmer der Branche. Alle sitzen im selben „Boot“. Solche Solarienbetreiber brauchen die Solarienliga.


    Die Vorstandswahl ist ja noch offen und ausstehend. Jeder kann sich hierzu bewerben um das „Ruder in die Hand“ zu nehmen. Nur dann können wir eine Zukunft definieren und eine Zukunft aufbauen. Nur so und auch dann können die sehr vielen Bemühungen mit persönlichem, aktivem Einsatz von Tak; das Erbe von Tak; gesichert und erhalten werden… Die Weitsichtigkeit von Tak; ist bemerkenswert- anerkennend und sollte mit Respekt begegnet werden. Genau darüber, sollte jeder intensive nachdenken und dann dementsprechend handeln… Das ist eine sehr gute Chance für alle…


    Der BfB hat es dem Sinn nach bewiesen, wie man Mitglieder gewinnen kann. Durch Überzeugung. Nur die BfB- Überzeugungen, die UVSV zu ignorieren oder zu verunglimpfen SB-Gehabe aufrecht zu erhalten, um sehr einseitig kurzfristigen Umsatz zu generieren, war falsch und war einen Vera…g von Solarienbetreiber.


    sonnemo;


    Vielen Dank für Deinen sehr aktiven Einsatz. Aber bitte berücksichtige, Solarienbetreiber brauchen keine Belehrungen, Gesundheitscoach, Wellness- und Burnouttherapeuten, oder was auch immer damit in unserer Branche erreicht werden soll. Kein Solarienbetreiber kann sich damit identifizieren. Das ist auch nicht das Ziel vom Solarienliga-Verein. Durch Belehrungen kann auch kein SB-Betreiber therapiert werden. Der benötigt Ansagen. Aber der Solarienliga-Verein sollte hierzu auch kein „Abmahnverein“ in übertragenem Sinne sein. All das, sollte zu Diskussionen berücksichtigt werden. Ein Tipp, der weiterhelfen kann. Eben einfach fachlich -konstruktiv Solarienbetreiber zu überzeugen... Dann kommen automatisch Diskussionen und Rückfragen zustande.
    :thumbsup:

  • Wenn Du nicht weißt, was eine Anamnese ist, dann schreib nicht drüber. Lies einfach mal in Wikipedia nach, "da wird einem geholfen".


    "Die Anamnese (von altgriechisch ἀνάμνησις anámnēsis, deutsch ‚Erinnerung‘) ist die professionelle Erfragung von potenziell medizinisch relevanten Informationen durch Fachpersonal (z. B. einen Arzt). Dabei antwortet entweder der Patient selbst (Eigenanamnese) oder eine dritte Person (Fremdanamnese). Ziel ist dabei meist die Erfassung der Krankengeschichte eines Patienten im Rahmen einer aktuellen Erkrankung.


    Die Anamnese ist die wesentliche Grundlage für das Stellen einer Diagnose und ist in allen medizinischen Disziplinen von hoher Bedeutung. Sie kann Fragen beinhalten z.B. nach Vorerkrankungen und Allergien, familiären Erkrankungen, Beruf, Medikamenteneinnahmen, Risikofaktoren, Sexualverhalten, Reiseverhalten und subjektiven Beschwerden."


    Die Kunden erzählen mir von sich aus ihre Krankengeschichte, das ergibt sich, wenn man mit seinen Kunden spricht, sich kennt über viele Jahre.


    SB? - na Dir ist wirklich nicht zu helfen! Wenn Du mit Deinen Kunden auch so umgehst, Ihnen scheinbar nicht mal zuhörst, na dann herzlichen Glückwunsch! Absolut nicht kritikfähig und beleidigend - keine besonders schönen Züge!

  • @ Elektra




    Sonnemo hat uns gerade noch gefehlt mit seiner Kodderschnauze. Solange er die Liga vertritt, schade um Taks jahrelangen Bemühungen, werdet Ihr keine Mitstreiter finden...


    Ich habe nämlich auch keine Lust mich mit so einem Vollpfposten rumzuplagen. Dafür waren die letzten Jahre bei mir zu heftig und ist nix für meine nicht mehr vorhandenen Nerven...


  • die Nerven lagen schon in den letzten fünf Jahren blank dar. Für uns also nichts Neues. Aber der BfB hat sich mehr oder weniger nun erledigt. Werden auch nicht mehr öffentlich anerkannt. Ergoline steht unter neuer Führung. Was dabei herauskommt ist noch abzuwarten.


    Damit nun die Branche aber wieder ein Gesicht erhält, müssen wir versuchen, das über einen redlichen anerkannten Verein aufzubauen. Die Notwendigkeit, sollte jeder erkennen.


    Es gibt immer noch sehr viele kompetente Solarienbetreiber, die das ermöglichen könnten. Schon aus eigener Sicherheit heraus zur Zukunft. Das sollte die Motivation sein. Das müsste doch für jeden aber auch selbstverständlich sein?


    Auch sonnemo;


    der zwar im Augenblich nun ein wenig übermotiviert regiert hat, könnte das Ziel mit sehr vielen erreichen… Man muss sich nur gegenseitig respektieren. Er wird in jedem Fall erst mal das Vereins-Forum verwalten, was sehr wichtig ist. Jeder kann ihm dabei helfen. Tipps und Anregungen geben. Oder einfach sagen, he das würde ich aber so oder so machen. Ich empfehle Dir…. wäre ein Anfang ... usw.. Nur eine Einigkeit über einen redlichen gemeinsamen Verein wird nicht einfach werden. Das zeigen die Diskussionen auf. Zeigt aber auch Notwendigkeiten auf. Wie in jeder Demokratie, muss man Kompromisse eingehen. Mit der Zeit, wenn der Vereins- Startup gelungen ist, wird sich das alles normalisieren.


    Das muss doch in der jetzigen Situation möglich sein? Das Vakuum zu beenden.


    Um endlich überhaupt einen Status zu erreichen. Die gegenseitigen Vorwürfe sollten deshalb verringert werden, mit Ziel, sich dann die Hand zu geben. Ein sehr wichtiger Kompromiss! Wenn das Ziel erst mal erreicht wird, kann jeder hierzu stolz sein. Mit der Zeit wird es dann jedem durch Einigung untereinander auch viel besser gehen. Die Konkurrenten- Situation wird dann von Respekt geprägt sein.



  • Deine Worte in allen Ehren...NUR:
    Was mir richtig auf die Nerven geht, ist auch: DU gehst immer wieder gegen die Hersteller: mal ist es Klaus Lahr und ganz besonders wie wir alle wissen dein Freund Roggendorf. Fakt ist aber, dass die meisten von uns, wenn nicht alle, zumindest eine (oder mehrere) Bank (Bänke) von dem Jeweiligen im Studio stehen haben. Und auch dich habe ich in 2016 auf dem Stand mit deinem "Roggi" gesehen und die JK-Schnitten haben auch dir geschmeckt. Wenn ich so sehr gegen jemanden bin wie DU es in der Vergangenheit hier gezeigt hast, dann esse ich "nicht dessen Brot". Und ich möchte denjenigen hier sehen, der sich noch nie auf Business-Events von KBL oder JK durchgefressen und durchgesoffen hat - natürlich auf deren Kosten. Jetzt kannst Du natürlich sagen, dafür zahlen die Betreiber auch 20 - 30 Tod Euro für ne Bank. Richtig, tun wir. Aber, glaube mir eines: wenn ich 2 Neufahrzeuge für meine Studios kaufe (für 43.000 Eur) wird kein solcher Aufriss gemacht. Und: mit den Autos verdiene ich kein Geld, mit den Geräten - von wem und welche Art auch immer - schon...Ich sage: es ist ein Geben UND Nehmen... Und das sollten wir alle schätzen lernen, denn es ist nicht - wie wir alle glauben - selbstverständlich. Bei meinem em AutoHaus habe ich immerhin Kaffee und Kekse bekommen - kein Vergleich zum Aufwand von KBL oder JK. Lernt mal, fair zu sein!!!


  • Sabse_Koeln;


    Deine Zeilen lassen vermuten, das Dir kaum bewusst ist, um was es überhaupt geht und wie ernst die Lage der Branche ist? Wenn sich nicht ernsthaft was zu ungesetzlichen Solarien ändert, dann war es das mit der Branche, mit immer noch erlaubter Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung im gewerblichen Bereich. Das ist so sicher festzustellen…


    Im Augenblick ist die Branche dabei, sich selber durch Unvernunft mit sehr großem Leichtsinn zur UVSV, auch durch mögliche verblendete Hersteller- Partys betäubt, sich selber abzuschließen, wenn es so leichtsinnig und uneinsichtig weiter geht.


    Du z.B. als Solarienbetreiber musst unteranderem sicherstellen können, dass nur durch Dein Fachpersonal was zu Leistungsumschaltungen am Solarium umgeschaltet werden kann. Somit musst Du Sicherstellen können, das ein Nutzer das nicht machen kann. Ansonsten wäre die zuvor geführte Beratung mit Kontrolle zur Abfolge vom Dosierungsplan, ausgehebelt und irrelevant. Genau das ist mit einer der Hauptbeanstandungen von Branchengegner zur Anwendung der UVSV.


    Mit den heutigen JK-Ergoline -Geräten oder auch mitunter bedingt durch KBL- Geräte, kannst Du das nicht sicherstellen. Dadurch kannst Du sehr teuer zur Rechenschaft gezogen werden. Du kannst hierzu alles auch rückwirkend im Forum nachlesen. Das wäre vergleichbar mit dem VW –Abgas- Skandal der schon Milliarden gekostet hat und immer noch nicht vorbei ist. Jahrelang war das unentdeckt bis es platsch gemacht hat. So wird es auch der Branche ergehen. Die Weichen hierzu werden schon gestellt.


    Die Branchenkrise beginnend 2007 mit der freiwilligen Zertifizierung und UVSV heute, hauptsächlich verursacht durch JK-Ergoline Möchtegern- Manager Roggendorf, ist noch nicht beigelegt. Der Roggendorf –Bubi behauptet ja immer wieder das die UVSV nicht umsetzbar, unanwendbar wäre. Hierzu kannst Du ebenfalls alle Forums- Beiträge nachlesen.


    Durch verblendende Partys, um ungesetzliche Solarien an den Mann oder Frau zu bringen, wird die Branche keine Zukunft erleben. Damit die Branche überhaupt eine Zukunft haben kann, muss sich noch sehr viel zur Umsetzung der UVSV in vielen Betrieben ändern. Die Forumsaufklärungen hierzu, dienen der Sicherheit für Solarienbetriebe und zu Einsichten der Betreiber selber. Auffallend ist, das „Party- verblendete“ Solarienbetreiber sich sehr schwer mit der UVSV Umsetzungen tun.


    Natürlich war ich 2016 auf der FIBO Köln. Was der Grund und was der Inhalt zum Besuch vom JK-Ergoline Stand war, kannst Du ebenfalls im Forum nachlesen. Alles wurde hierzu festgehalten. Der Roggendorf –Bubi ist weder mein Freund noch habe ich diesen aus Höflichkeit besucht. Sondern ausschließlich zum Zwecke eines Gespräches, um dem Bubi klarzumachen, wie ernst seine Lage ist. Wie Du es offensichtlich auf der FIBO 2016 gesehen hast, hat der Roggendorf mir die einzig vorhandene warme Bort-Schnitte angeboten, die ich nur aus Höflichkeit gegessen habe…


    Nun rund ein Jahr Später hat die Verantwortung zu JK-Ergoline VTC München. Die ehemaligen JK-Ergoline Verantwortlichen haben den Kopf aus der schon anliegenden Schlinge gezogen. Das war abzusehen… Denn der große JK-Ergoline FIBO 2017- Auftritt, diente nur dem Zweck, VTC-München die JK Holding schmackhaft zu machen…


    Wie nun Solarienbetreiber Nachbesserungen an den ungesetzlichen JK – Ergoline Solarien einfordern können, ist noch unbeantwortet durch VTC und somit offen… Das alleine, kann sehr viel Geld kosten, wenn die Solarienbetreiber durch Kontrollen dazu gezwungen werden… Sowas wird kommen… wann ist im Wahljahr 2017 schwer zu beantworten…



  • Sabse_Koeln;


    oder schockiert? Somit nicht meiner Meinung? Nun das ist Deine Sache. Dann erkläre doch einfach mal zum warum? Oder bist Du durch diese Erkenntnisse einfach sprachlos?


    Das ist nicht nur meine „Meinung“, sondern eine Tatsache und beschreibt auch das unendliche lange Branchenproblem nun an sich seit 10 Jahren. Somit sind die Ereignisse der letzten Zeit nur ein Produkt vom Branchenproblem an sich…. Also ein einfaches hausgemachtes Branchen –Problem, hervorgerufen durch großes Unverständnis generell und nicht verstehen wollen…


    Seit 10 Jahren hatte eine fachlich perfekte Synchronisation zur professionellen Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung, beschrieben in der UV-Fibel und beschrieben und verordnet in der UVSV, in weiten Kreisen der Branche einfach nicht stattgefunden.


    Die Verantwortlichen fragen sich mittlerweile, ist die Branche überhaupt in der Lage, die fachlichen Anforderungen mit dadurch geforderten Verantwortungsübernahme, zu erbringen. Der BfB war einfach zu blöd dazu, um Solarienbetreiber zu synchronisieren. Zudem die mittlerweile sehr bunten Solarien- Produkte spiegeln das Unverständnis direkt seit 10 Jahren wieder. Man kann einfach nicht den Bogen von der dummen Nutzer Selbstbedienung (SB), zur fachlich perfekten Anwendung der künstlichen UV- Bestrahlung finden. Das auch noch im „Mutterland“ der Solarien selber.


    Das ist nicht mehr „Made in Germany“ sondern grenzt an sich blamieren wollen zur künstlichen UV-Bestrahlung generell. Denn der eigentliche Zweck vom Gerät, eine fachlich gute Anwendung der künstlichen UV-Bestrahlung damit erbringen zu können, ist so kaum noch gegeben. Man hört sogar, das ist ein „unverantwortliche Spielzeug“, das verboten werden müsste.


    Daran, an solche Forderungen, sind die Solarien- Hersteller nun ganz alleine selber schuld. Wer „Made in Germany“ liefern will, muss auch die fachliche Leistung im Sinne von „Made in Germany“ zu hochwertigen Produkten hierzu erst mal erbringen. Ansonsten wirkt „Made in Germany“ geradezu lächerlich und der Hersteller wird nur noch mitleidig belächelt und ins Abseits gedrängt. Schädigt so seinen Ruf.


    Man muss ganz klar fachlich beweisen, sich von „unverantwortliches Spielzeug“ –Charakter zu distanzieren und durch fachlich direkt ersichtliche Leistungen glänzen. Nur wer direkt an der Front vom Solarium, ein buntes Nutzer- Umschalt- 12“ Touchdisplay“, oder auch durch Taster realisiert das so anbietet, ist von vornherein unglaubwürdig und blamiert sich bis auf die Knochen…


    Das dann auch noch als bestes Gerät werblich rauszustellen, erbringt bei einem Mediziner oder Fachbeamten nur noch ein mitleidiges müdes Lächeln hervor. Das ist das gleiche, als wenn man in seinem Auto ein Umschalter hat, damit das Auto dann sehr laut „BRUM- BRUM“ macht. Genauso verboten zu einer Verordnung und wird von Beamten bei auffinden einfach sichergestellt.


    Manchmal kann man durch einfache verständliche Vergleiche die Lächerlichkeit zu einem Produkt herausstellen. Darüber muss nun ernsthaft nachdenken und dementsprechend handeln.Am besten könnte man das im Solariumliga-Verein besprechen und reagieren! Also Nachdenken und dann handeln… um die Branche wieder in ein rechtes Licht zusetzen….


    :!: :thumbup: :thumbsup:

  • Zu den herausragenden kommunikativen Leistungen des BfB mag man stehen wie man will.
    Eins ist jedoch sicher, nachdem Frau Lorenz die Führung der ESA abgegeben hat, hat auch dort ein Ergolinenmann die Führung übernommen.
    Wahrscheinlich wird man bald sehen das man einen Verband führen kann ohne ihn zur Verkaufsorgansiation umzuwandeln- Reimers sei Dank!


  • Zu den herausragenden kommunikativen Leistungen des BfB mag man stehen wie man will. Das ist richtig. Denn die herausragenden kommunikativen Leistungen bestanden und bestehen weiterhin darin, den Solarienbetreiber zu verblenden und als dumm zu verkaufen.


    Genau das ist das Ziel der ESA - Führungsübernahme von Ergoline- Reimers. Der bekommt dadurch bei den Branchengegnern und den Medizinisch – Verantwortlichen keinen Fuß mehr in die Tür. Man will weiterhin verzweifelt die bundleuchtenden SB-Solarien mit Ergoline- BfB – Vertriebsmannschaft an den Mann bringen, um überhaupt noch was zu verkaufen. Dazu ist offensichtlich jedes Mittel recht. Traurig und sehr dumm zugleich. Denn fachlich zur künstlichen UV- Bestrahlung zu überzeugen, dazu ist die Ergoline –Mannschaft einfach zu dumm und unbeholfen, wie man nun erkennen kann.


    Branchen- Politisch gesehen, ein Eigentor. Das alles nun mit Unterstützung der vereinnahmten ESA verblendend die SB-Solarien rauszustellen um zu zeugen, wir seien dadurch gut. Dümmer geht es nicht mehr. Die Ergoline- Krankenmentalität hat seinen Höhepunkt erreicht. Das zeugt auch von unendlicher Dummheit bei der heutigen Branchen Situation. Man hätte die KBL Frau Lopes als eher neutrale Person an der Spitze belassen sollen. Denn das was diese von sich gegeben hat, war zwar nur was zum schmunzeln, aber Branchenpolitisch gesehen eher neutral – bemitleidenswert.


    Die Branchengegner werden das als Bestätigung zum weiterhin unverantwortlichen Umgang mit der künstlichen UV-Bestrahlung werten. Das ist sicher. Denn Ergoline hat bei den Verantwortlichen und allen Branchengegner sein „Pulver“ schon sehr lange verschossen. Man traut Ergoline seit 2013 nichts mehr zu. Dementsprechend auch die sehr negativen Veröffentlichungen zu Nutzung von Solarien. Das Gegenteilige konnte Ergoline bis heute nicht wiederlegen.


    Einer der Ergoline Häuptlinge hat die Führung der ESA übernommen. Das ist gleichbedeutend, wie das die Solarien- Branche nun mit Vollgas in den Abgrund gesteuert wird. Dementsprechend werden die Branchengegner sich freuen und reagieren. Nur die Mannschaft von Ergoline können die Situationen noch nicht mal mit einem Fernglas erkennen. Denn die Hautkrebsraten haben um 10% zugenommen. Genau das ist die Munition der Branchengegner.


    Nur ein gewaltiger Zusammenschluss aller Solarienbetreiber in der Solariumliga.de, könnte noch ein Unheil wirkungsvoll verhindern. Dazu müssten aber nun wirklich alle Solarienbetreiber in dem Forum der Solariumliga.de anfangen zu diskutieren. Versuchen Änderungen herbeizuführen…


    Siehe hierzu:


    http://www.solariumliga.de/forum/


    das ist der Rettungsanker der Branche…



    Diesen Beitrag habe ich auch nun im Forum der Solariumliga.de veröffentlicht…



  • BfB- Newsletter wurden vermutlich in FOCUS abgedruckt: „Mediziner wiedersprechen sich“
    Solche Behauptungen deklassieren jeden unmittelbar, der sowas behauptet. Aber so eine falsche Aussage, ist ja vom BfB schon seit langem bekannt.


    http://www.focus.de/gesundheit…fuer-mich_id_7342313.html



    hier nun die unmittelbare Kommentierung zum Focus-Bericht.


    Vermutlich nutzt der BfB den FOCUS zu seinen Newsletter? Der Bericht ist wiedermal nichts anderes als BfB Fake News. Die BfB- Handschrift in Satz und Wort, sind deutlich erkennbar. Die BfB verblendenden Solarienbetreiber werden vermutlich wieder direkt darauf reinfallen… Erkennbar zum FOCUS – Bericht-Inhalt, wie uns die BfB-Newsletter nun schon seit Jahren bekannt sind. Das Verhalten hierzu, von einigem Solarienbetreiber, bestätigen die BfB- Verblendung unmittelbar… Vermutlich hat der BfB aus WHO –Veröffentlichungen eine Art Antwort platzieren wollen? Einfach bemitleidenswert…


    Der FUCUS –Bericht ist populistisch zur Wirklichkeit. Wie verbindet nun ein „BfB verblendeter Solarienbetreiber“ die FOCUS Fake News mit seinem „SonnenStudio“ in Beziehung zu seinen SB-Turbo-UVA-Bombern zu „Vitamin D“ und die dort hervorgehoben 20 bzw. 30 Minuten zum Nutzerhandeln mit einem Dosierungsplan? Vermutlich sind denen wiedermal die Wirkungen zur künstlichen UVA- Anwendung einer Dosierung und der Zusammenhang zur Vitamin-D Synthese, zum gesamten Verständnis immer noch unbekannt. Aber die populistischen BfB –Verblendungen funktionieren nun schon seit Jahren bei einigen Solarienbetreibern sehr gut. Denn das sind die potentiellen SB-Turbo-UVA- Bomber-Kunden, die man mit Verblendungen täuschen will?


    FOCUS FAKE News, der Autor ist unbekannt, wird abgedruckt wenn man das dementsprechend bezahlt… auch um Gelegenheits- Werbung zu platzieren… Kein seriöser Mediziner weltweit, würde so einen laienhaften Bericht veröffentlichen...


    Fake News… unseriös, zum erkannten – oft gleichlautenden BfB Newsletter- Inhalten...


    1.welche Ärzte haben dort überhaupt was berichtet? Das Wort Arzt 0der Mediziner kommt aber absichtlich nicht vor. Das Robert-Koch-Institut wurde zum tatsächlichen Zusammenhang populistisch dumm verwendet. Wer das im Zusammenhang kennt, kann das bestätigen.


    2. Welche seriösen Studien zu „Schlagwörtern“ kann man dort überhaupt erkennen… Es wurde keine genannt. Nur das Berichte aus Schweden, auch bei BfB-Newsletter öfter bevorzugt genannt werden…


    3.Unter den Abschnitt „Die Sonne streichelt die Seele“ wird der schon sehr oft genannte BfB- Unsinn einfach wiederholt abgedruckt. Das ist direkt erkennbar. Wie immer ohne Bezug zu irgendetwas. Kein seriöser Arzt würde so einen Unsinn schreiben. Schon gar nicht das SEX im Sonnenschein mehr Spaß macht usw. … Einfach nur noch blamabel. Solche Berichte fördern unmittelbar bei den Branchengegnern, das Verlangen zum unmittelbaren Solarien- Verbot! Man unterstellt, dass die künstliche UV-Bestrahlung nicht verstanden und nicht fachlich vorgegeben angewendet werden kann.


    4. Unter dem Abschnitt zu Hauttypen wird populistisch verbendend behauptet, das HT1 10Min, HT2 20 Min, Ht3 30 Min, HT4 30 Min ohne Schutz die Sonne genießen können. Der BfB Unsinn stellt ja bekanntlich die Sonne mit der künstlichen UV-Bestrahlung in gesamter Wirkung gleich. Ein Blödsinn zur künstlichen UV-Bestrahlung, was WHO und die EU –Ausschüsse hart beantwortet haben.


    5. Der maximale erythemwirksame Eigenschutz der Hauttypen in der natürlichen Sonneneinstrahlung wird mehr als falsch im Zusammenhang dargestellt. Offensichtlich will der BfB populistisch behaupten, dass diese genannten Minuten bedenkenlos unter den UVA-Bombern anwendbar sein sollten? Das Vitamin D möglich wäre. Ein reiner BfB- Blödsinn, der seit mehr als fünf Jahren die UVSV nicht verstehen kann. Hat hierzu keine Antworten, nur hilfloses dummes Gerede, hauptsächlich auch zum Vitamin-D Gelaber mit Solarien. Man kann unmittelbar die populistischen Aussagen erkennen. Man will vermutlich beleidigt, den WHO –Bericht wiedersprechen, wo im Grunde nichts zu wiedersprechen gibt. Denn die Solarium- Branchen haben das durch unmittelbare Eigenverschuldung, so hervorgerufen. Solche FOCUS –Berichte bestätigen WHO und die EU zu deren notwendigen Handeln… Aber der BfB findet auch dort Fettnäpfchen, wo im Grunde keine zu suchen sind.



  • Hab endlich mal wieder Post vom Verband bekommen. Hab mich sehr gefreut! Dieter spricht noch zu mir – nach langem Schweigen. War übrigens ein Anwaltsschreiben, mehr als ein Jahr nach Beendigung der Zusammenarbeit.
    Man habe schon jetzt einen “negatorischen Unterlassungsanspruch“ an mich. Weiß zwar nicht worum es geht, aber der Anwalt wird es mir erklären.
    Der ist echt gut (nicht sarkastisch), den hatten wir auch schon auf dem Kongress mit tollen Vorträgen. Würde ich auch nehmen!
    Hoffentlich verstößt das nicht gegen meine nachvertragliche Verschwiegenheitsverpflichtung- dann hätte ich schon wieder Mist gemacht- naja- Dieter wird es mir schon sagen lassen. :love:
    Hab mir gedacht, schau mal was der Bundesfachverband so für seine Mitglieder macht- aktuell mein ich :?: :
    Unter home aktuell findet man dort:
    30.11.16: Neues aus Brüssel zur SCENIHR/SCHEER naja, nicht ganz so aktuell wie ich erwartet hatte X( , aber WHO, Brüssel, Schweiz spielen ja auch keine Rolle-oder?


    Gut schauen wir mal auf die Pressestelle des Verbandes: ;)
    Letzte Meldung vom 28.06.17- na ja geht doch- wird sicherlich ein spannendes Thema sein?? :!:


    „Wie kommt braune Haut zustande und was versteht man unter Pigmentierung?“ :whistling::whistling:


    Aua nicht wirklich ein Topthema, lernt jeder heute bei den UVSV-Schulungen der anderen Verbände oder Konkurrenzunternehmen. :!:


    Sprechen wir mal mit der Pressestelle, Frau Janine Jung- ach neeh, so heißt die doch gar nicht mehr – kurze facebook-Recherche- richtig, Janine Birnbaum- tolle Mitarbeiterin des Verbandes (jedenfalls zu meiner Zeit- zuverlässig und präzise!!Immer für die Mitglieder da, auch als Nervensäge für den Vorstand). :!::!::!:


    Auch da der Verband nicht wirklich aktuell, oder??
    Ist das Absicht??Gibt es die Pressestelle noch?? :love::love:
    Egal. Dieter wird es uns und den Mitgliedern auf der nächsten MV erklären, mal schauen, wie lange DIE noch Geduld haben??
    Es wird spannend. Ich werde Euch weiter informieren, was der Jurist sagt. ?(
    (sorry, das keine Links dabei sind, aber ich weiß nicht, ob ich das darf und so schreib ich lieber alles selbst, sonst wird der Dieter wieder wütend und ich bekomme Post vom Anwalt).
    Lassen wir doch Bertold Brecht sprechen: :):)8)


    Herrn K.s Gastgeber hatten einen Hund, und eines Tages kam dieser mit allen Anzeichen des Schuldgefühls angekrochen. "Er hat etwas angestellt, reden Sie sofort streng und traurig mit ihm", riet Herr K. "Aber ich weiß doch nicht, was er angestellt hat", wehrte sich der Gastgeber. "Das kann der Hund nicht wissen", sagte Herr K. dringlich. "Zeigen Sie schnell Ihre betroffene Missbilligung, sonst leidet sein Gerechtigkeitsgefühl."


    Quelle: http://www.susannealbers.de/03…literatur-Brecht2.html#50



  • anstatt seine bunten SB- Turbo-Power- UVA –Bomber - Solarien den gesetzlichen Forderungen anzupassen, wird nun wiedermal gerockt? Vermutlich in der Sache, an sich wiedermal lächerlich?


    Norbert;


    will der Roggi Dir wegen einer vermeintlichen störenden Äußerung, Dir den Mund verbieten… Dann macht Roggi sich nur noch lächerlich, denn das Ansehen von Ergoline ist bei dem Branchengegner bis hin zur WHO ohne hin schon im Keller… Teile es uns mit, damit das eingerahmt, an die Branchengegner weitergereicht werden kann?


    Bei dem sog. negatorischen Anspruch handelt es sich um einen Anspruch, der auf etwas „negatives“ gerichtet ist, etwa der Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch aus § 1004 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch].


    Zitate aus…
    weiterlesen unter:

    http://www.juraforum.de/lexikon/negatorischer-anspruch



    Der negatorische Anspruch aus § 1004 BGB

    Bei dem negatorischen Anspruch aus § 1004 BGB handelt es sich um einen aus dem Eigentum an beweglichen und unbeweglichen Sachen abgeleiteten dinglichen Anspruch und deshalb gerade nicht um einen Schadensersatzanspruch (vgl. BGH LM Nr. 14). § 1004 BGB schützt unmittelbar nur das Eigentum.


    Voraussetzungen des § 1004 BGB:

    1. Eigentum oder ein sonstiges geschütztes Recht. Es muss also zunächst ein geschütztes absolutes Recht betroffen sein (s.o.). Dies ist beim negatorischen Anspruch aus § 1004 BGB das Eigentum. Es können aber auch beim quasi-negatorischen Anspruchs aus § 1004 i.V.m. § 823 BGB analog die in § 823 Absatz 1 BGB genannten Rechtsgüter betroffen sein.


    usw. nun im Artikel selber weiterlesen…


    Zu Pressestelle des Verbandes, was der BfB wieder mal unqualifiziert von sich gibt:


    „Wie kommt braune Haut zustande und was versteht man unter Pigmentierung?“ Diese Frage ist schon in der Fragestellung lächerlich und der BfB tritt wieder in ein Fettnäpfchen, wo im Grunde gar kein Fettnäpfchen gibt. Mit so einer Frage hätte sich Roggi schon vor fünf Jahren beschäftigen müssen, denn dann wäre Ihm bewusst, dass man mit seinen bunten Ergoline- Turbo- UVA-Bommer keine länger anhaltende Pigmentierung zustande bringen kann. Sondern nur eine vorübergehende hässliche Deckelung der Haut für maximal 24 Std. Wenn überhaupt. Denn das ist ein Pigmentierungs- Blödsinn. Aber ein rockender Roggi baut einfach noch ein paar bunte LEDs mehr ein, damit der Nutzer hierzu noch mehr verblendet wird.


    Eine länger anhaltende Pigmentierung geht ausschließlich nur mit UV-B Bestrahlung und mit einer fachgerechten Dosierung je nach Hauttyp. Das auch noch über mehrere Anwendungen mit Steigerung der Dosierung, um sicher einen Erythem zu vermeiden. Wobei die maximale Erythemwirksamkeit ja nach Hauttyp in der UVSV genannt, in keinem Fall überschritten werden darf. Siehe UVSV Anlage 5.


    Dann muss hierzu Roggi das auch noch einsehen und das verstehen können, dass sowas mit seinen Turbo- UV-A- Bombern kaum möglich ist… Der Roggi versteht auch kaum selber, was er mit der Krümel-Käserei unter „negatorische Anspruch aus § 1004 BGB“ bezwecken will. Der soll sich lieber den WHO – Bericht sehr genau anschauen, denn dort wird er lesen können, dass die Mediziner über die WHO, seine SB-Solarien unmittelbar verboten haben.


    Vermutlich wird es hierzu unmittelbare Reaktionen geben… So oder so. Wir werden es erleben. Ich könnte mir vorstellen das in den USA, ein cleverer Tanning Salon Owner, Ergoline mit seinen SB- Turbo UVA Bomber zu mehr als 1 Million Dollar Schadensersatz, gestützt auf die WHO einklagen könnte. In den USA ist sowas möglich. :thumbsup: :thumbup:


    Siehe hierzu USA - VW.




  • Man kann das ganz einfach heutzutage so beantworten. Grenzenlos. Der Hans – Dieter Roggendorf als BfB Vorsitzenden und Verantwortlichen bei Ergoline, genannt Roggi, hat seit 2007 mit erscheinen der UV-Fibel sein Kompetenz- Niveau nie erweitern können. Hat und kann bis heute die künstliche UV-Bestrahlung weder verstehen noch anwenden. Rangiert hierzu auf einem Niveau vor 2007 zum depperten SB- Gehabe.


    Genau das drückt sich in seinen bunten SB- UVA- Turbo-Bomber Solarien aus. Dazu gehört auch der „Sonnenengel“, der bis zum heutigen Tag einen sehr dummen „Hautsensor“ hat, der tatsächlich überhaupt kein Hautsensor ist, sondern ist nur ein Spielzeugramsch. Diese „Sonnenengel“ Fehlentwicklung wird zudem in den Betrieben auch immer für 20 Min. eingeschaltet. Schon damals im April 2010 zur UVSV- Anhörung zu Bonn, hat die damalige BMU- Vorsitzende, den „Ergoline-Hautsensor“ als sehr abenteuerlich bezeichnet. Dem Roggi wurde das damals ins Gesicht gesagt. Aber mit dem Niveau von Roggi, war das schon damals mit seinem SB- Verstand nicht greifbar. Bis heute nun nach 7 Jahren, ist das immer noch so. Das ist bemitleidenswert zu seinem SB- Niveau.


    Ergoline hat es nun geschafft, dass weltweit durch die WHO, Solarien geächtet werden. Verbannt haben. Der negative „Ruf“, zu unkontrollierten Solarien Nutzungsmöglichkeit, ist ein BAN. Somit verboten. Damit sind meist alle Ergoline Solarien, von der WHO verboten worden. Werden weltweit geächtet, denn diese Solarien sind oftmals unkontrolliert Nutzbar. Was sagt Roggi – Bubi dazu, Zitat: „… man kann nicht kontrollieren was der Kunde in der Kabine macht…“ Somit das Niveau von einem Kind im Kindergarten. Die Antwort hierzu, kam nun von der WHO.


    Das negative Roggi- Niveau, geht nun zum Gassen-Niveau über und brüskiert den ehemaligen BfB – Vorsitzenden Dr. Norbert Schmid-Keiner (ehemaliger Mitarbeiter) weiterhin mit kindlichen Banalitäten und will ihn offensichtlich zu sehr brisanten Ungereimtheiten aus der Vergangenheit wie auch immer, an die Leine legen und ihn mundtot machen wollen. Somit der Hans Dieter Roggendorf hat erkennbar nicht nur ein Kompetenz-Verlust zur künstlichen UV-Bestrahlung, sondern sein Niveau im Umgang mit ehemaligem Mitarbeiter ist schamlos dumm. Aber so kennt man den werten Herren schon seit Jahren, zum Nachteil einer ganzen Branche.

  • ja offenschtlich weiss ich etwas, was mir gar nicht bewusst ist.Mundtot ist der richtige Begriff dafür.Für Anwälte ist offensichtlich in der Welt eines Dieter immer Geld da!Aber nicht mit mir.Solange der Vorgang schwebt werde ich auf Bekanntes zurückgreifen. Habe eine passende Geschichte gefunden:
    Der hilflose Knabe


    Herr K. sprach über die Unart, erlittenes Unrecht stillschweigend in sich hineinzufressen, und erzählte folgende Geschichte: "Einen vor sich hin weinenden Jungen fragte ein Vorübergehender nach dem Grund seines Kummers. 'Ich hatte zwei Groschen für das Kino beisammen', sagte der Knabe, 'da kam ein Junge und riß mir einen aus der Hand', und er zeigte auf einen Jungen, der in einiger Entfernung zu sehen war. 'Hast du denn nicht um Hilfe geschrien?' fragte der Mann. 'Doch', sagte der Junge und schluchzte ein wenig stärker. 'Hat dich niemand gehört?' fragte ihn der Mann weiter, ihn liebevoll streichelnd. 'Nein', schluchzte der Junge: 'Kannst du denn nicht lauter schreien?' fragte der Mann. 'Nein', sagte der Junge und blickte ihn mit neuer Hoffnung an. Denn der Mann lächelte. 'Dann gib auch den her', sagte er, nahm ihm den letzten Groschen aus der Hand und ging unbekümmert weiter."
    Quelle:http://www.deutschboard.de/top…lose-knabeundquot%3B.html
    Downlod 18-07-17 18.49 Uhr


    Bestimmt gefällt Dieter die Geschichte nicht, aber er bekommt meinen zweiten Groschen nicht.
    Die nächsten Wochen werden interessant-gerade zu einem Zeitpunkt, als ich so weit weg war wie nie!
    Nur eins darf man nicht vergessen, dass ist kein Dieter-Alleingang, so wie er führt, steht da ein Vorstand dahinter, zumindest per Mail befragt, obwohl er die Telefonkommunikation bevorzugt. Keine Beweise, da keine Daten, die man prüfen kann !!!
    Ob die ESA akzeptiert, dass einer der größten europäischen Verbände in sich selbst verharrt????
    Was der neue Investor sagt, wenn man den Spass am Investment über massive Marketingmassnahmen etwas beeinflusst wird, wird werden es hören,Freunde nehmen Kontakt auf.
    PS:Ab sofort bin ich , wenn möglich, wieder täglich hier! :cursing::love::cursing::cursing::thumbup:
    PPS: Wir sollten uns das ganze Konstrukt mit Akademie, Gütesiegel und Schönheitsengel genauer anschauen- mal sehen was Herr K. dazu sagt :evil:X(:cursing::thumbdown:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!